Die Vereinssportseiten für Hamburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Fußball
Handball
Hockey
Inline Hockey
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Boxen: (HABV)
Ring frei für die nächste Runde im `Schulprojekt Boxen´.

Kämpfen für Disziplin, Regeln und Respekt.
Ring frei für die nächste Runde im `Schulprojekt Boxen´.
Dass Boxen „in“ ist, mittlerweile auch Kinder wie Jugendliche vom Fernseher und PC-Spielen weg in die Sporthallen bringt, zeigt die Arbeit des Schulprojekts Boxen.
Jetzt unterstützt auch die Bürgerstiftung Hamburg das Box-Projekt für Hamburger Schulen. „Kinder und Jugendliche lernen, Disziplin, Regeln und den Respekt des Sports auf ihren Alltag zu übertragen. Sie sollen lernen im Leben für ihre Ziele zu kämpfen, aufhören „rumzugammeln“ und sich „bewegen“, um im Leben etwas zu erreichen“ sagt Dr. Karsten Plog, Vorstandsmitglied der BürgerStiftung Hamburg. Christian Görisch, Initiator, Koordinator und Vorsitzender des Vereins BOX-OUT e.V. (www.box-out.de) fügt hinzu: „Besonders Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Verhältnissen haben es später im Leben schwer, wenn sie nicht anfangen sich körperlich und geistig fit zu machen – das Schulprojekt Boxen gibt ihnen hierfür eine tolle Möglichkeit.“

„Die Teilnehmer an den Kursen lernen, mit ihrer Kraft, Aggressionen und entsprechenden Situationen im alltäglichen Leben besser umzugehen“ sagt Erhard Porten, Schulleiter der Bonifatiusschule in Wilhelmsburg, der sich zu Studienzeiten viele Jahre selbst mit Boxtraining fit gehalten hat. Gunnar Wetzel von der Schulleitung der Schule Altonaerstr./ Arnkielstraße in Altona und sogar ehemaliger Meisterboxer fügt hinzu, „dass Aggressionen durch das Boxtraining sehr gut abgebaut werden und die Persönlichkeit positiv beeinflusst wird.“

Beide Schulen starten nun mit dem Schulprojekt Boxen, nachdem schon deutlich sichtbare Erfolge in der Pilotphase des Projekts zu verzeichnen waren – berichten die teilnehmenden Schulen in Veddel, Harburg, Lurup und Winterhude. Schüler und Schülerinnen ließen sich von Profi Boxer Khoren Gevor (Universum-Boxpromotion) und dem Hamburger Nationalkaderboxer Lukas Schulz beeindruckend die Vorzüge des Boxtrainings aufzeigen. Gevor hatte im Sommer um die Weltmeisterschaft gegen Arthur Abraham geboxt.

Ab nächster Woche startet das freiwillige Training, und Olaf Jessen, Präsident des Hamburger Amateur Boxverbands und 2. Vorsitzender von BOX-OUT e.V. fügt mit deutlichen Worten hinzu: „Wer sich nicht an Regeln halten kann hat hier schlechte Karten. Wir suchen keine Schläger, wir suchen echte Sportler und die, die es Leben zu etwas bringen wollen.“ Beste Voraussetzung dafür bietet die enge Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Gewaltprävention des Landesinstituts für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung. Torsten Jordan, Präventionsbeauftragter für den WEISSEN RING e.V. Hamburg sieht eine große Chance, über den Sport Boxen die Persönlichkeiten junger Menschen positiv weiterzuentwickeln: „Boxen als Sport spricht Kinder und Jugendliche an. Das Erlernen und Einhalten von Regeln ist Vorrausetzung zur Teilnahme am Projekt und damit ein wichtiger Beitrag zur Förderung des Sozialverhaltens“.

Die Pilotphase des Projekts ist finanziell gesichert - Dank der großzügigen Spende einer bekannten Hamburger Familie. Und die Universum Boxpromotion sorgt gleichermaßen für Motivation und Belohnung: Alle teilnehmenden Kinder und Jugendliche der Pilotphase fahren am 7. Dezember zur Boxweltmeisterschaft von Susi Kentikian in die Sporthalle Hamburg. Auch ein Sponsor für den Bustransfer steht bereit: Die Firma Grossmann & Berger GmbH.

Pressekontakt:
Christian Görisch
Diplom Sportwissenschaftler
Vorsitzender BOX-OUT e.V.
M. 0172-180 89
christian.goerisch@box-out.de


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 15782 mal abgerufen!
Autor: olje
Artikel vom 03.12.2007, 08:21 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.11. (HABV)
Box-out "Gewaltprävention durch Kampfsport"
- 23.06. (HABV)
BOX-Out-Gym "So lernen Jungs, sich durchzuboxen"
- 24.06. (HABV)
"Boxen an Schulen" kämpft gegen das Aus
- 24.04. (HABV)
"Wir wollen wieder deutsche und internationale Meister!"
- 07.03. (HABV)
Olaf Jessen als Hamburger Boxverbands-Präsident abgewählt
- 18.02. (HABV)
Hamburgs Boxverband will sich modernisieren
- 01.02. (HABV)
Respekt lernen, Druck ablassen, durchboxen ( ein Bericht von Spiegel-Online )
- 01.02. (HABV)
Boxen macht friedlich: NEUES SCHULPROJEKT - ERSTE AUSWERTUNG
  Gewinnspiel
Wie hoch sprang die Bulgarin Stefka Kostadinowa bei Ihrem Hochsprungweltrekord 1987, welcher immer noch gültig ist?
2,09 m
1,99 m
2,05 m
2,12 m
  Das Aktuelle Zitat
Oliver Kahn
Es ist schon verrückt, was der Fußball aus mir macht.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018