Artikelausdruck von Freestyle Hamburg


Taekwondo:
(Turn- und Rasensportverein (TURA) Bremen e.V.)

Taekwondo-Weltmeisterin Imke Turner beendet ihre eindrucksvolle Karriere

 
Eine Ära geht zu Ende. Die Turanerin Imke Turner, amtierende fünffache Weltmeisterin und Nummer eins der Weltrangliste, beendet ihre eindrucksvolle Wettkampfkarriere.
Nach dem Gewinn der Britisch Open, Austrian Open und German Open im Frühjahr war eigentlich noch die Titelverteidigung in Dänemark geplant und der sechste WM-Titel angestrebt. Die Corona-Pandemie und die damit verbundene Absage der Weltmeisterschaft durchkreuzten jedoch sehr zum Leidwesen der Turanerin und ihres Trainers, Roland Klein, diese Pläne.
Der Abschied vom Wettkampfsport in naher Zukunft war geplant, da sich Imke Turner neuen Herausforderungen stellen wollte. Mit den Neuwahlen des Bundesverbandes und der damit verbundenen veränderten Struktur der Wettkampfdisziplin Technik wurden auch neue Bundestrainer berufen. Für das Aushängeschild des deutschen Taekwondo-Sports war dies der Grund, ihre Wettkampfkarriere zu beenden, um sich als Bundestrainerin neuen Aufgaben zu widmen und ihren Sport, den sie national und international mit ihren Leistungen und ihrer Präsenz so sehr geprägt hat, auf dieser Ebene weiter zu entwickeln.
Wenngleich Imke Turner jetzt keine Medaillen mehr für Tura Bremen gewinnen kann, ist der Verein aus dem Bremer Westen jedoch sehr stolz darauf, dass aus seinen Reihen eine Bundestrainerin kommt. Trainer Roland Klein wird auch weiterhin den Weg seiner Sportlerin begleiten und sie mit Rat und Tat unterstützen.


Autor: ekle
Artikel vom 12.11.2020, 16:34 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003