Artikelausdruck von Freestyle Hamburg


Selbstverteidigung:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)

Seminar Kobutan 3

 
Es wird keine Kampfkunst vermittelt. Vielmehr werden selbst entwickelte und einfach handhabbare Bewegungsabläufe , die für die meisten im Alltag vorkommenden Situationen ausreichen vorgestellt und trainiert.
Horst Storb und Hermann Harms stellen bei diesem Seminar logische Techniken zum Selbstschutz vor, auf denen die Seminarteilnehmer ihre eigenen Konzepte entwickeln können.
Seminarinhalte sind: Wie kann ich Handlungsfähig bleiben / werden ? Wie schütze ich mich effektiv mit dem Kurzstock / alltägliche Gegenstände ? Notwehr / NothilfeÖ.ß 32 Stgb was sagt das Gesetz ? Training von Szenarien..stehend, sitzend, liegend. Wie reagiert der Körper auf Gewalt ? Training von Euren tatsächlich erlebten Szenarien. Ein Thema des Seminars wird sein, Alltagsgegenstände zum Selbstschutz zu verwenden. Dazu sollten die Teilnehmer einen sogen. Kobutan mitbringen. Es reicht auch ein Stück Rundstab von 12 cm Länge. Es wird von den Teilnehmern Verschwiegenheit nach außen und größtmögliche Offenheit beim Seminar erwartet!! Nur so ist ein blamagefreies Training möglich. Wir bitten dringend auf Zuschauer zu verzichten. Fotografieren nur nach Absprache mit den Seminarleitern.
Das »Anfassen« der Trainingspartner ist erforderlich und gehört zum Abbauen von Stress. Ebenfalls maximiert es den Trainingserfolg. Ein hohes Maß an Sportlichkeit wird nicht vorausgesetzt. Es wird keine spezielle Kleidung für diesen Kurs benötigt (außer Turnschuhe um den Hallenboden zu schonen).


Autor: heha
Artikel vom 13.05.2018, 11:52 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003