Artikelausdruck von Freestyle Hamburg


Taekwondo:
(Turn- und Rasensportverein (TURA) Bremen e.V.)

Deutsche Meisterschaft: Erfolgreiche Titelverteidigung für Imke Turner/Für Weltmeisterschaft qualifiziert

 
Bei den deutschen Taekwondo Meisterschaften in der Disziplin Technik präsentierte sich die Turanerin Imke Turner in Bordesholm unter den Augen von Bundestrainer Hado Yun und dem Präsidium der Deutschen Taekwondo Union als die herausragende Sportlerin dieses Turniers. Die Deutsche Meisterschaft stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Daniel Günther.
Souverän konnte Turner ihren Titel als amtierende Deutsche Meisterin verteidigen. Mit mehr als drei Punkten Vorsprung vor ihren Gegnerinnen aus Hamburg und Hessen unterstrich die amtierende Welt- und Europameisterin einmal mehr ihre besondere Stellung in der Disziplin Technik (Poomsae).
Denkbar knapp lautete das Ergebnis bei Werner Unland (ebenfalls Tura), der mit vier Zehntel hinter Bayern und zwei Zehntel hinter Hessen die Bronzemedaille erringen konnte. Zwei kleine Unsicherheiten in der Präsentation der 12. Form gaben den Ausschlag.
Die Leistung von Imke Turner begeisterte auch Tura-Trainer Roland Klein, so ihre präzise und dynamische Technik, ihre hohen Beintechniken sowie ihre beeindruckende Präsentation. Klein sieht Imke Turner gut gerüstet im Kampf um die Medaillen bei der Weltmeisterschaft. Die Ausnahmesportlerin von Tura Bremen vertritt vom 15. bis 18. November die Farben der Bundesrepublik bei den Technik-Weltmeisterschaften in Taipeh. Für Turas vierfache Weltmeisterin ist es bereits die elfte Weltmeisterschaftsteilnahme, eine im Bundesverband der Deutschen Taekwondo Union einmalige Leistung. Keine andere Sportlerin oder Sportler kann eine ähnliche Erfolgsbilanz aufweisen.
Bildunterschrift:
Imke Turner (Deutsche Meisterin) mit Tura-Abteilungsleiter Tim Glenewinkel, Werner Unland und Trainer Roland Klein (von links).


Autor: ekle
Artikel vom 04.10.2018, 16:42 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003